Reber Systematic GmbH + Co. KG
 
Deutsch
English
Русский
 

Reber Systematic GmbH + Co. KG

RESY KBF/E Funktionsprinzip

 

Kompaktbandfilter - endloses Filterband


Die logische Weiterentwicklung des KBF-Filters. Anstelle über Papier wird hier über ein endloses Gewebeband aus Kunstoff filtriert. Der KBF/E-Filter arbeitet grundsätzlich nach dem KBF-Prinzip, also keine Relativbewegung zwischen Filterband, Filterrädern und Schlammmitnehmern. In besonderen Fällen kann problemlos zeitweise, oder auch permanent, zusätzlich mit Filterpapier gearbeitet werden. Ein Umbau des Aggregates ist nicht nötig.

Prinzip

Ein endloses, stabiles Metallgliederband wird halbschalenförmig gegen zwei, sich mitdrehende Scheibenräder gespannt. Der Umschlingungswinkel der Räder beträgt ca. 180°. Das Gliederband wird von einem Getriebemotor über eine Antriebswelle angetrieben. Zwischen dem Metallgliederband - Trägerband - und den Filterrädern ist das endlose Filterband eingelegt. Dieses Filtergewebeband wird separat gespannt und durch Friktion mittransportiert. Die Filtrationswanne ist allseits dicht. Das zu filtrierende Medium wird durch das zentrisch gelagerte Einlaufrohr in die Wanne eingeleitet. Das gereinigte Medium wird über separate Ausläufe vertikal nach unten in den Klartank eingeleitet. Durch eine beabsichtigte turbulente Zone am Einzug - Bogensiebeffekt- wird das Filterband in diesem Bereich frei von Schmutzablagerungen und dadurch durchlässig gehalten. Die Partikel lagern sich in der beruhigten Zone der Filtrationswanne ab und bilden den bekannten Filterkuchen. Dieser Filterkuchen wird zusätzlich als Filterschicht genützt.

Durch ansteigende Partikelablagerungen auf dem Filterband bildet sich, langsam aber stetig, ein See. Das Niveau innerhalb des Filters kann - je nach Filtertype - bis 400 mm betragen. Dieser hohe, hydrostatische Druck ermöglicht eine optimale Filtration. Beim Erreichen eines maximalen Niveaus innerhalb der Filtrationswanne schaltet der Getriebemotor ein und transportiert sauberes, endloses Filterband, ohne Unterbrechung der Filtration, nach. Das Niveau in der Filtrationswanne sinkt, und der Bandtransport schaltet ab. Bei diesem Vorgang wird der ausfiltrierte Schlamm vorne ausgetragen. Zur Verarbeitung größerer Schlammengen sind zwischen dem Scheibenrädern einzelne Mitnehmer, ähnlich Kratzern, angebracht. Sie werten sämtlichen Schlamm und Grobspäne ohne Beschädigung des Filterbandes problemlos aus. Das endlose Filterband wird außerhalb des Filters automatisch abgebürstet und abgedüst, damit es beim Eintritt in die Filtrationsphase wieder frei von Ablagerungen ist. Dieses Filtrationssystem hat sich seit vielen Jahren ebenfalls hervorragend bewährt. 

KBF/E